Warum Wachsen und Gewicht wichtig sind

Warum Wachsen und Gewicht wichtig ist | U by Camelia ®

Abgesehen von deinem ersten Lebensjahr wächst du zu keinem Zeitpunkt so schnell, wie in der Pubertät. Das ist wahrscheinlich der Grund, warum du ständig und von allen Seiten Sprüche wie „Kind, bist du aber gewachsen!“ oder „ Wie groß du geworden bist!“ zu hören bekommst. In der Pubertät geht es eben vor allem auch ums „Zulegen“. Und zwar nicht nur in der Länge.

Unmittelbar vor der Pubertät verlangsamt sich das Längenwachstum. Sobald sie einsetzt, wächst du ungefähr zwei Jahre lang sehr schnell – als Mädchen im Durchschnitt  8,5 Zentimeter im Jahr. Auch dein Gewicht wird spürbar mehr: Normalerweise um die acht Kilo. Danach lassen Wachstum und Gewichtszunahme wieder nach. Ungefähr zwei Jahre, nachdem du deine erste Periode bekommst, bist du ausgewachsen und hast auch dein normales Erwachsenengewicht erreicht.

Während der Pubertät dreht sich also ganz viel um Gewicht und Körpermaße. Höchstwahrscheinlich auch in deinem Kopf. Denn es ist ganz normal, dass dich dein sich verändernder Körper ziemlich beschäftigt.

Gewicht ist etwas sehr persönliches – und sehr individuelles. Es ist etwas, mit dem du dich unterscheidest und vergleichbar machst. Du kannst es kontrollieren oder ignorieren. Du kannst damit auch bewusst ein Statement abgeben. Dein Gewicht ist DEIN Ding. Und das solltest du dir bewusst machen.

Wir leben heute in einer visuellen Gesellschaft. Bilder sind unheimlich wichtig. Wir sind nicht nur ständig davon umgeben. Wir dokumentieren damit auch unser Leben. Allerdings geben diese Bilder nicht immer die Realität wieder. Oft werden sie mit Bildbearbeitungs-Apps „optimiert“.

Was dabei manchmal etwas untergeht, ist ein ganz normaler und sehr wichtiger Entwicklungsprozess: dass du als Frau ein Gefühl für deinen Körper bekommst, ihn als Teil von dir akzeptierst, aber gleichzeitig auch Verantwortung für ihn übernimmst.

Ein Körpergewicht, das zu dir passt, ist eine wesentliche Voraussetzung dafür, dass du – auch langfristig – gesund, fit, leistungsfähig und ausgeglichen bist.

Was dabei für dich passt, hängt von verschiedenen Faktoren ab. Hier ein paar Denkanstöße, die dir helfen, DEINEM persönlichen Idealgewicht auf die Spur zu kommen:

•             Entspricht dein Gewicht deiner Größe und deiner individuellen Entwicklung? Jede Pubertät verläuft anders, jeder Körper ist anders, und jede Frau ist es auch. Wenn du hier nicht sicher bist, sprich mit deinem Arzt.

•             Wie fühlst dich mit dir selbst und deinem Gewicht? Vergleichst du dich viel mit deinen Freundinnen? Denkst du oft, dass du deinen Körper lieber anders hättest?

•             Unabhängig davon, was du wiegst und ob du zu- oder abnimmst: Wie sieht es mit dem „Treibstoff“ aus, den du deinem Körper bei seiner Wachstumsarbeit zur Verfügung stellst? Gibst du ihm ausreichend oder zu viel? Ernährst du dich gesund und ausgewogen?

•             Bewegst du dich genug? Machst du Sport? Fühlst du dich fit?

Wenn du nicht glücklich mit dir und deinem Gewicht bist: Sprich am besten mit einem Arzt oder einem Erwachsenen, zu dem du Vertrauen hast.
Click on the black heart shaped icon to like Ubykotex
12
TEILEN

FOLGE UNS AUF INSTAGRAM @UBYCAMELIA